Cra­nio­sa­cra­le The­ra­pie

Die Ursprün­ge der Cra­nio­sa­cra­len The­ra­pie fin­den sich in der Osteo­pa­thie. Es hat sich über die Zeit ein bio­me­cha­ni­scher und ein bio­dy­na­mi­scher Behand­lungs­an­satz ent­wi­ckelt.
Der bio­dy­na­mi­sche Ansatz ori­en­tiert sich in sei­ner the­ra­peu­ti­schen Arbeit an den bio­dy­na­mi­schen, vita­len Kräf­ten des Lebens zum Gesun­den und zur Ganz­heit hin.
Als The­ra­peu­tin las­se ich mich von die­sen uns rege­ne­rie­ren­den Kräf­ten lei­ten und beglei­te sowie unter­stüt­ze den Gene­sungs­pro­zess mit ent­spre­chen­den Fer­tig­kei­ten, im Wis­sen um die regu­lie­ren­de und vita­li­sie­ren­de Wir­kung auf Kör­per und Geist. So wer­den die natür­li­chen Hei­lungs­me­cha­nis­men des Kör­pers ange­regt.