Klas­si­sche Mas­sa­ge

Mas­sie­ren ist welt­weit eine der ältes­ten manu­el­len Behand­lungs­me­tho­den. Die klas­si­sche Mas­sa­ge wird vor­wie­gend zur Vor­beu­gung und Behand­lung von Erkran­kun­gen des Bewe­gungs­ap­pa­rats ein­ge­setzt. Mit den Hän­den wer­den Druck- und Zugrei­ze auf Gewe­be und Mus­keln aus­ge­übt. Durch das Lösen und Deh­nen von ver­krampf­ter Mus­ku­la­tur wer­den Schmer­zen gelin­dert. Im Wei­te­ren hat die Mas­sa­ge auch einen posi­ti­ven Ein­fluss auf Herz­schlag, Blut­druck, Atmung sowie Ver­dau­ung und för­dert so Ent­span­nung und Wohl­be­fin­den.