Lomi Lomi Ho’oponopono

Ho´oponopono bedeu­tet etwas rich­tig zu machen, das Gleich­ge­wicht (Pono) her­zu­stel­len, in Har­mo­nie mit sich selbst, sei­ner Fami­lie, sei­ner Umge­bung und sei­ner Gemein­schaft zu sein. Es geht dar­um, die vier nega­ti­ven Ener­gi­en Furcht, Ärger, Eifer­sucht und Trau­rig­keit, die der mensch­li­che Kör­per fest­hält, und die dort zu Ver­kno­tun­gen und Blo­cka­den füh­ren, los­zu­lö­sen.

Lomi Lomi heisst erwei­chen, weich machen und ist die hawai­ische Kunst, Kör­per, Gedan­ken, Geist (Spi­rit) und vor allem das Herz wie­der weich zu machen. Dies gelingt durch die Ver­wen­dung des rich­ti­gen Ablaufs (Pro­to­kolls) von Pule (Gebet), Oli (Chants, Pro­to­koll), Mele (Lie­der) und Hula (Tanz). Wir wer­den dadurch zum Instru­ment, zum Kanal, wodurch Men­schen wahr­haf­tig Hei­lung erfah­ren.

Lomi Lomi ist mehr als nur eine Mas­sa­ge. Lomi Lomi ist eine alte tra­di­tio­nel­le hawai­ische Heil­ar­beit, die vie­le ver­schie­de­ne Tech­ni­ken ver­wen­det. Lomi Lomi ist bekannt dafür, eine wun­der­bar beru­hi­gen­de, flies­sen­de, sanf­te und ent­span­nen­de Erfah­rung zu sein. Was durch Ho’oponopono auf der geis­ti­gen, emo­tio­na­len Ebe­ne befreit wird, kann Lomi Lomi auf der kör­per­li­chen Ebe­ne lösen.

Die gan­ze Heil­ar­beit dau­ert zwi­schen 3.5 und 5 Stun­den, je nach­dem, wie vie­le Kno­ten und Blo­cka­den vor­han­den sind und wie gut die Zusam­men­ar­beit zwi­schen Kli­ent und Mas­seu­rin fliesst, damit der Zustand des “Baby Girls” oder “Baby Boys” wie­der her­ge­stellt wer­den kann.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen:
www.aloha-can-heal-the-world.com